Kommentar

Detailsuche


Alexander Franz – AKTG § 15 – Verbundene Unternehmen
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH 978-3-8145-9009-7 Wachter (Hrsg.), AktG - Kommentar zum Aktiengesetz 2014 § 15 Verbundene Unternehmen
Verbundene Unternehmen sind rechtlich selbständige Unternehmen, die im Verhältnis zueinander in Mehrheitsbesitz stehende Unternehmen und mit Mehrheit beteiligte Unternehmen (§ 16), abhängige und herrschende Unternehmen (§ 17), Konzernunternehmen (§ 18), wechselseitig beteiligte Unternehmen (§ 19) oder Vertragsteile eines Unternehmensvertrags (§§ 291, 292) sind.
Literatur: Adams, Die Usurpation von Aktionsärsbefugnissen mittels Ringverflechtung in der „Deutschen AG“, AG 1994, 148; Bälz, Verbundene Unternehmen, AG 1992, 277; Beuthien, Konzernbildung und Konzernleitung kraft Satzung, ZIP 1993, 1589; Bürgers/Körber (Hrsg.), Heidelberger Kommentar zum AktG, 2. Aufl. 2011; Cahn, Die Holding als abhängiges Unternehmen?, AG 2002, 30; Cannive, Der Staat als Aktionär, NZG 2009, 445; Ehricke, Gedanken zu einem allgemeinen Konzernorganisationsrecht, ZGR 1996, 300; Emmerich, Wechselseitige Beteiligung bei AG und GmbH, NZG 1998, 622; Ihrig/Wandt, Die Stiftung im Konzernverbund, in Festschrift für Uwe Hüffer, 2012, S. 387; Küting/Seel, Neukonzeption des Mutter-Tochter-Verhältnisses nach HGB – Auswirkungen des BilMoG auf die handelsrechtliche Bilanzierung, BB 2010, 1459; Koppensteiner, Über Zurechnungskriterien im Gesellschaftsrecht, in: Festschrift für Karsten Schmidt, 2009, S. 927; Kort, Der Konzernbegriff i. S. v. § 5 MitbestG, NZG 2009, 81; Kropff, Aktiengesetz 1965; Langenbucher, Bankaktienrecht unter Unsicherheit, ZGR 2010, 75; Lüdenbach/Freiberg, Mutter-Tochter-Verhältnisse durch beherrschenden Einfluss nach dem BilMoG, BB 2009, 1280; Lutter, Das unvollendete Konzernrecht, in Festschrift für Karsten Schmidt, 2009, S. 1065; Petersen/Zwirner, Unternehmensbegriff, Unternehmenseigenschaft und Unternehmensformen, DB 2008, 481; Priester, Unbeschränkte Konzernhaftung des GmbH-Gesellschafters, ZIP 1986, 137; Scheffler, Konzernleitung aus betriebswirtschaftlicher Sicht, BB 1985, 2005; K. Schmidt, Was ist, was will und was kann das Konzernrecht des Aktiengesetztes?, in Festschrift für Jean Nicolas Druey, 2002, S. 551; K. Schmidt, Unternehmensbegriff und Vertragskonzern, in Festschrift für H.-G. Koppensteiner, 2001, S. 191; K. Schmidt, Konzernunternehmen, Unternehmensgruppe und Konzern-RechtsKonzern-Rechtsverhältnisverhältnis – Gedanken zum Recht der verbundenen Unternehmen nach §§ 15 ff., 291 ff. AktG, in Festschrift für Marcus Lutter, 2000, S. 1167; Schneider, Compliance im Konzern, NZG 2009, 1321; Schubert/Ravenstein, Beschränkung der Stimmrechtsausübung und Abhängigkeit: Überlegungen zu § 328 AktG, DB 2006, 2219; Wiedemann, Entwicklung im Kapitalgesellschaftsrecht, DB 1993, 141; Wisskirchen/Dannhorn/Bissels, Haftung von Geschäftsführern und Matrixstrukturen von Konzernen, DB 2008, 1139; Zöllner, Zum Unternehmensbegriff der §§ 15 ff. Aktiengesetz, ZGR 1976, 1.

Übersicht

I. Bedeutung der Norm1 II. Begriff des Unternehmens4 1. Herrschendes Unternehmen5 a) Natürliche Personen7 b) Handelsgesellschaften, Formkaufleute9 c) Weitere Rechtsträger10 d) Innengesellschaft11 e) (Zwischen-)Holding, Treuhand12 f) Sonderfälle: Öffentliche Hand/SoFFin14 2. In Mehrheitsbesitz stehendes bzw. abhängiges Unternehmen15 3. Gleichgeordnetes bzw. wechselseitig beteiligtes Unternehmen16

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell