Kommentar

Detailsuche


Boris Dürr – AKTG § 139 – Wesen
RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH © RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH 978-3-8145-9009-7 Wachter (Hrsg.), AktG - Kommentar zum Aktiengesetz 2014 § 139 Wesen
(1) Für Aktien, die mit einem nachzuzahlenden Vorzug bei der Verteilung des Gewinns ausgestattet sind, kann das Stimmrecht ausgeschlossen werden (Vorzugsaktien ohne Stimmrecht).
(2) Vorzugsaktien ohne Stimmrecht dürfen nur bis zur Hälfte des Grundkapitals ausgegeben werden.
Literatur: Ihrig/Streit, Aktiengesellschaft und Euro, NZG 1998, 201; Jung/Wachtler, Die Kursdifferenz zwischen Stamm- und Vorzugsaktien, AG 2001, 513; Müller-Eising, Aktienrechtsnovelle 2011 – Änderungen zur Vorzugsaktie und zum bedingten Kapital für Wandelanleihen, GWR 2010, 591; Reckinger, Vorzugsaktien in der Bundesrepublik, AG 1983, 216; Sieger/Hasselbach, „Tracking Stock“ im deutschen Aktien- und Kapitalmarktrecht, AG 2001, 391; Vocke, Einberufung und Durchführung der Hauptversammlung bei fehlerhaften Satzungsbestimmungen, NZG 2010, 1249.

Übersicht

I. Regelungsgegenstand und -zweck1 II. Stimmrechtslose Vorzugsaktien3 1. Entstehung3 2. Stimmrechtsausschluss5 3. Voraussetzungen des Stimmrechtsausschlusses6 a) Gewinnvorzug7 b) Nachzahlungsanspruch11 III. Höchstgrenze für die Ausgabe von stimmrechtslosen Vorzugsaktien (§ 139 Abs. 2)15 IV. Rechtsfolgen bei Verstößen17

Verlagsadresse

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Aachener Straße 222

50931 Köln

Postanschrift

RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Postfach 27 01 25

50508 Köln

Kontakt

T (0221) 400 88-99

F (0221) 400 88-77

info@rws-verlag.de

© 2021 RWS Verlag Kommunikationsforum GmbH & Co. KG

Erweiterte Suche

Seminare

Rubriken

Veranstaltungsarten

Zeitraum

Bücher

Rechtsgebiete

Reihen



Zeitschriften

Aktuell